« Kategorie: Mobilfunk & Telefon
13.09.2017 von FB für DeutschlandSchweizÖsterreich

Die O2 Freikarte als kostenlose Prepaid-Karte (SIM-Karte)

Die O2 Freikarte als kostenlose Prepaid-Karte (SIM-Karte)
Die O2 Freikarte als kostenlose Prepaid-Karte (SIM-Karte)

O2 setzt im Prepaid-Bereich schon seit Jahren auf ein bestimmtes Konzept: Die O2 Prepaid-Karten werden als kostenfreie SIM-Karten angeboten.

Wer einen neuen Handyvertrag abschließt, zahlt meistens einen Kaufpreis und oft auch noch Aktivierungsgebühren für den neuen Tarif. O2 setzt dagegen im Prepaid-Bereich schon seit einigen Jahren auf ein anderes Konzept: Die o2 Prepaid-Karten werden als kostenfreie Handy-Karten angeboten, die man komplett ohne Risiko bestellen kann. 

Es gibt daher wirklich keine Kosten beim Kauf der SIM-Karte:

  • Der Kaufpreis der Handykarten beträgt 0 Euro.
  • Es gibt keine Versand- oder Lieferkosten.
  • Eine Aktivierungsgebühr existiert nicht.

Kosten entstehen bei diesem Angebot erst, wenn man die SIM-Karte nutzt. Dann werden für den Tarif 9 Cent pro Gesprächsminute und 9 Cent pro SMS abgerechnet. Inzwischen gibt es aber auch durchaus die Möglichkeit, auf kostenlose SMS zurückzugreifen - allerdings nicht direkt bei O2 sondern über Drittanbieter.

Für die Bestellung gibt es aber auch einige Bedingungen: So gibt es nur maximal 2 kostenlose SIM-Karten pro Haushalt (um Missbrauch zu vermeiden) und O2 behält sich vor, sowohl an die Rufnummer als auch an die Adresse der Nutzer Werbung zu versenden.

Über den normalen Tarif hinaus kann man zur O2 Prepaid-Karte auch noch weitere Tarifoptionen buchen - es gibt beispielsweise die O2 Smartoption mit Freieinheiten oder die O2 All-in Allnet Flatrate mit komplett kostenfreien Gesprächen und SMS in alle Netze. Allerdings hat man durch diese Optionen auch monatliche Fixkosten - die Vertragslaufzeit ist allerdings sehr kurz, eine längerfristige Vertragsbindung entstehen dadurch also nicht.

Die Datenautomatik bei O2 Prepaid

Es gibt bei der O2 Prepaid-Karte nur einen einzigen Haken: in den größeren Tarife (O2 Smart und O2 All-in) gibt es eine Datenautomatik, bei der das Unternehmen automatisch Datenvolumen dazu bucht, wenn der Kunde das monatliche Volumen überschreitet.

Bei Prepaid-Deutschland.de schreibt man zu dieser neuen Funktion:

Allerdings hat O2 leider auch die Datenautomatik bei diesen Tarifen mit eingeführt. Die neuen O2 Free Tarife des Unternehmens kommen mittlerweile ohne diese Automatik aus, im Prepaid Bereich hat man sie nun als erstes Unternehmen mit eingebaut. Hat man das Inklusiv-Volumen ausgeschöpft, werden 3 x 250 MB für jeweils 3 Euro automatisch dazu gebucht. Erst danach wird die Surf-Geschwindigkeit bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf bis zu 32 KBit/s gedrosselt. Über jede Datenvolumen-Erweiterung wird per SMS informiert. Man kann diesen Service aber auch deaktivieren lassen.

Diese Automatiken kennt man bereits aus dem Postpaid-Bereich und O2 ist derzeit das einzige Unternehmen, dass diese Datenautomatik auch im Prepaid-Bereich zur Anwendung bringt. Man sollte daher im Hinterkopf haben, dass eventuell Mehrkosten entstehen können, wenn man mehr als das normale Datenvolumen benötigt. Diese Automatik kann aber auch deaktiviert werden. Dies ist direkt über den Kundensupport von O2 möglich.

O2 verdient trotz Freikarte sehr gut im Prepaid Bereich

Wer das Angebot nutzt muss im Übrigen nicht befürchten, dass O2 damit ein schlechtes Geschäft macht und es im Nachgang noch versteckte Kosten gibt. Das Unternehmen verdient im Prepaid-Bereich durchaus gut und hat höhere Gewinne. 2016 lag der Umsatz pro Prepaid-Kunde bei O2 bei fast 6 Euro und damit doppelt so hoch wie beispielsweise der Telekom, (obwohl die Telekom Karten keine Freikarten sind). Das Angebot von kostenfreien Prepaid-Karten rechnet sich also durchaus für O2 und ist damit auch finanziell nachhaltig genug um auch in den nächsten Jahren fortgesetzt zu werden.

Prepaid O2

Im Postpaid-Bereich sind die Margen natürlich deutlich höher. Trotzdem verdient O2 mit dem Freikarten erstaunlich gut. 

Die neue O2 Freikarten-Registrierung im Video

Mittlerweile ist auch O2 gesetzlich verpflichtet, bei den neuen SIM-Karten und auch bei der Freikarte die Ausweisdaten der Nutzer zu erheben. Daher gibt es nun einen neuen Identifizierungsprozess für die Handykarten.

Tags: Mobilfunk, O2, Prepaid

Bewerte bitte dieses Angebot: (Ø 4 bei 4 Bewertungen)
Zum Angebot...

Aufgenommen am: 13.09.2017
Aufrufe dieser Seite: 415

Weitere Suchbegriffe zu diesem Artikel:


Teile dieses Angebot über: x
Abonniere den Nur.Gratis-Newsletter...
...und verpasse keine Angebote mehr, welche Dir auch echten Mehrwert bieten!
  

Diese Angebote könnten Dich auch interessieren:

Kategorien


Die besten gratis Angebote aus dem World Wide Web ... ... gibt es auf Nur.Gratis !!! Damit Du keine mehr verpasst,
abonniere jetzt unseren
Newsletter! Jetzt abonnieren
Nein, danke!
... oder folge Nur.Gratis auf Facebook:
Folge Nur.Gratis: x